Sumpfis_hinderenand_Hut_b_web.jpg

Nachtumzug der Drachälöchler Schänis

Das erste Mal...

mit dem kompletten irish-Gwändli an der Fasnacht unterwegs waren die Sumpfhüner am Nachtumzug in Schänis. Man könnte es auch mit dem berühmt-berüchtigten ersten Mal im Bezug auf die Fortpflanzung des homo sapiens im 21. Jahrhundert vergleichen: Man freut sich lange darauf, versucht sich möglichst gut darauf vorzubereiten (Studium der Lektüre Bravo oder ähnlichem), hat entsprechend hohe Erwartungen und Schlussendlich ist es dunkel, recht feucht und ziemlich schnell vorbei.

Aber schön der Reihe nach: Die von der Creaturen-Werkstatt gefertigten „Grinden“ mussten von jedem Sumpfhuen mit Schaumstoff und Heissleim präpariert werden, sodass die Masken möglichst genau auf den Kopf des jeweiligen Sumpfhuen passten. Als dies trotz einigen leichten Verbrennungen allen Bastlern gelungen war und die Instrumente und Grinden im neuen Anhänger verstaut waren, brachen die Swamp Chicken sogleich auf, in Richtung Schänis.

Nach einer kleinen Stärkung ging es gleich weiter auf die Umzugsstecke wo sich die Bänggner Guggä durch das Schneegestöber entlang der - trotz garstigsten Bedingungen - zahlreich erschienenen Zuschauer spielten. Auf der Umzugsroute war es – wie eingangs erwähnt – recht dunkel, ungewohnt und der Einen oder dem Anderen etwas unangenehm…

Bis zum Auftritt um zwei Uhr morgens konnten immerhin die vor Nässe triefenden grünen Fracks trocknen und dann ging es bereits wieder zurück in den Hüenerstall. Das zweite Mal sollte sicher besser werden…

 

Der Ire

Der Sumpfhüener-Ire ist geboren. Er ist – entgegen allen Zeitungsartikeln und Homepage-Eintragungen zum Trotz – kein Troll sondern ein Kobold! 

Der Troll Der Kobold
troll kobold richtig

 

                                                                

           

 

Sponsoren

Fiirä wie d Iirä ...

Est. 1995

Kaerrhoena Pic

Kärrhöna, 20. Januar 2018

Erfahre Mehr!

auftritt thumb

Auftritte 2017

Erfahre Mehr!

tour thumb

Tourberichte

Erfahre Mehr!