Im Kuhstall bei der Tschuggenhütte in Arosa? Beim Mooserwirt oder Heustadl in St. Anton? Irgendwo in Ischgl oder vielleicht doch Bolgen Plaza in Davos?!

Nein! Mitten im Herzen des Linthgebiets, in Rietsporthalle in Benken, fand dieses Wochenende die grösste und beste Après-Ski-Party im ganzen Alpenaum statt. «Kärrhöna goes Après-Ski» lautete das Motto der diesjährigen Fasnachtsparty der Bänggner Sumpfhüener. Doch bevor die grosse Sause starten konnte, musste das Festgelände zuerst in eine Alpenarena umgebaut werden. Die Kärrhöna ist bekannt für eine grossartige Dekoration, für die auch dieses Jahr wieder keine Kosten und Mühen gescheut wurden. Den ganzen Freitagabend bis spät in die Nacht und auch am Samstagmorgen wurde fleissig gebaut, gebastelt, gehämmert, geflucht, gemalt, «ge-strommert und ge-dekoriert». So entstand ein Skigebiet mitten in einer verschneiten Berglandschaft. Die vielen verschiedenen Gondeln in der Höhe, eine sonnige Terrasse mit gemütlicher Bergbeiz über den Pisten, eine Bar vor der Talabfahrt, eine passende Shotbar und eine urchige Ländlerstube mit Raclette liessen bei den zahlreichen Besuchern sofort das passende Après-Ski-Feeling aufkommen. DJ Eagle Race sorgte dabei für die richtige Musik. Seine Après-Ski-Hits-Hits würden zwar bei Saisonkartenbesitzern des Opernhauses Zürich für fassungslose Blicke sorgen, jedoch bei den geübten grünen Wodkatrinkern (gemischt mit Mineral oder Citro oder Redbull oder Orangensaft oder Peffermünztee oder Scheibenreiniger oder was sonst noch alles zusammengeleert werden kann…) führte sie dazu, dass eine «grüne Cordula» oder eine «bambelnde Seele» sofort lautstark besungen wurden. Nachdem die Bänggner Sumpfhüener selbst die Guggenkonzerte in der Halle eröffnet haben, spielte zu jeder Stunde eine Gugge in der Skiarena auf. Zuvor haben die Riesling Schränzer Eschenbach, Absolut Fidelia Chappele, Schilfrohrquarker-Ermenswil, Tschäderi Bomm Uznach und die Guugewörger aus Bazenheid bereits beim Warm-Up Konzert auf dem Dorfplatz eine erste kurze Kostprobe ihres musikalischen Könnens geliefert. Gefeiert wurde in der Rietsporthalle bis tief in die Nacht hinein und es ist nicht auszuschliessen, dass das einte oder andere «Schneehäsli» mit einem frisch kennengelernten «Skilehrer» den Nachhauseweg antrat…

Für die Mitglieder der Sumpfhüener galt es am Sonntagmorgen um 09.00Uhr bereit zu stehen, um das Festgelände wieder zurück zu bauen, den Montag heisst es wieder: «Primarschule goes Turnstunde». Bereits nach vier Stunden war die Arbeit getan und die Hüener konnten müde aber zufrieden von der super Après-Ski Party entlassen werden.

Sponsoren

Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3
Keine Termine

Mit üs isch Hopfä und Malz verlorä...

Est. 1995

huener auftritt

Kärrhöna-Party

Erfahre Mehr!

 Auftritte.JPG

Auftritte 2019

Erfahre Mehr!

Huener Umzug

Tourberichte

Erfahre Mehr!