Big Band Bänggner Sumpfhüener am 44. Kostümball

Mit der Chessläte begannen am schmutzigen Donnerstag intensive Bänggner Fasnachtstage. Auch ein paar Sumpfhüener mischten sich unter die ganz in Weiss gekleideten Chesslern. Als gegen Mittag der TürggäBuzzi durchs Dorf eskortiert wurde, hatten sich weitere Sumpfhüener unter die Schaulustigen gemischt und zogen inoffiziell und noch ohne Instrumente von Beiz zu Beiz mit dem Bänggner Fasnachtsvolk. Als am Abend der 44. Kostümball über die Rietsporthallenbühne ging, waren die Sumpfhüener dann fast vollzählig in offizieller Mission unterwegs. Sie trugen mit einem groovigen Intermezzo der „BigBändBänggnerSumpfhüener“, welche anlässlich der Kärrhöna-Party einstudiert wurde, und einem fetzigen Auftritt zur ausgelassenen Stimmung bei.

Fiirä wie d’Liirä

Am vergangenen Wochenende nahmen die Bänggner Sumpfhüener wieder einmal am Nachtumzug in Eschenbach teil. Das fast schon frühlingshafte Wetter am Nachmittag verleitete einige Hüener dazu, bei der „Matchvorbereitung“ zu schlampen und keine langen Unterhosen oder Handschuhe einzupacken. Spätestens beim Warten auf den Umzugsstart in der Kälte unter dem Eschenbacher Nachthimmel war man um jede Wärmequelle froh, die man kriegen konnte. Die Sumpfhüener gingen mit der guten Startnummer 18 ins Rennen und spielten ein solides Umzugsprogramm entlang den zahlreichen Zuschauern. Einzig der Umzugsspeaker sorgte für verwunderte Blicke unter den Masken, als er ankündigte: „Nun folgen die Sumpfhüener aus Benken. Sie haben das Motto „Fiirä wie d’Liirä“. Obwohl es schon sehr dunkel war und unsere grünen Gwändli allenfalls an die neue Schweizer 50er-Note erinnern könnten, bleibt es Schleierhaft wie der Speaker auf die Idee kam, dass unser Motto etwas mit der ehemalige italienischen Währung zu tun hätte. Hier nochmals zur Erklärung:

 

 Lire  Nachtumzug Eschenbach 052

Lire (ehemalige italienische Währung)                       Motto: "Fiirä wie d'Iirä"

Trotz der allgemeinen Verwirrung mit der Verwechslung des Mottos spielten die Sumpfhüener den Umzug noch zu Ende. Bei Posaunistin Claudia gab es anschliessend einen kleinen Apèro (Merci und Chapeau!), damit die Hüener auch für Ihre beiden Auftritte im Eschenbacher Dorfkern gerüstet waren.

In Willisau die Sau rausgelassen – und wieder eingefangen

Nachdem die Sumpfhüener am Wochenende um den 21. Januar 2017 die Kärrhöna Party in der heimischen Benkner Rietsporthalle durchgeführt haben und mit einem rekordverdächtigem Besucheraufmarsch belohnt wurden, widmen sie sich seither ihrer Kernkompetenz – dem Guggern. Am 31. Januar 2017 ging es an die Dörflifasnacht nach Schübelbach SZ, und am ersten Februar-Wochenende ins Luzernische Willisau.

Mit dem Car und Neo-Fahnenträger Michael Hager nahmen die Sumpfhüener die Reise in die Innerschweiz in Angriff. Passend zum Motto der Veranstaltung „Apokalypse“ wurden die Hüener in Willisau mit dunklen Wolken und Sturmböen empfangen. Bevor die Welt untergehen sollte, gab es auf der Aussenbühne ein kleines Warmup, wobei jede der 14 eingeladenen Guggenmusiken zwei Stücke zum Besten gab. Der erwähnte Fahnenträger musste bei starkem Wind alle seine Kräfte beanspruchen, damit es die Sumpfhüener-Flagge nicht davon wehte. Apropos Flagge: Wussten Sie, dass das Willisauer Banner verblüffende Ähnlichkeit mit dem Benkner Wappen aufweist?!

Willisau Stadt LU               wappen benekn

Wappen Stadt Willisau LU     Wappen Benken SG

 

Nach dem vermeintlich letzten Abendmahl spielten die Sumpfhüener um 21.00 Uhr auf der Aussenbühne ihren Auftritt im typisch irischen Stil. Obwohl weit weg vom Linthgebiet fühlte sich der Auftritt irgendwie heimelig an, da die Zuschauer(innen) in der ersten Reihe ein verblüffend ähnliches Kostüm wie die Gugger der Fidelia Chappele trugen…

Nach Hits wie „Whiskey in the Jar“ und „Devil’s Dancefloor“ verteilten sich die Hüener auf dem Festgelände, füllten Whiskey oder Teewasser in ihre Krüge und tanzten auf dem Dancefloor, als wäre der Teufel los.

GueuesserEventWillisau 049

Präsident Schnitz sorgte eigenhändig dafür, dass die Sau nach dem festlichen Treiben wieder eingefangen wurde...

28.Jan. 17, Dörflifasnacht Schübelbach

Die Dörflifasnacht feierte ihren 25. Geburtstag und wir feierten kräftig mit! Den Abend starteten wir mit der Nummer 7 im Nachtumzug von Schübelbach. Direkt nach dem Umzug heizten wir im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt den märchler Narren ein.
Für unseren zweiten Auftritt auf der Aussenbühne versammelte sich trotz kalten Temperaturen eine rege Zuhörerschaft. Kaum verhallten unsere letzten Töne vom Auszugslied „Dirty Old Town“, strömten die Hühner in die pumpenvollen Festzelte, wo wir noch lange tanzten, tranken und feierten. Die Schübelbacher wissen wie man feiert und das seit 25 Jahren: Gratulation!

Nächster Auftritt: 4.Februar 2017, Güüsser-Event Willisau

21.Jan. 17, Benken „Kärrhöna“

Unsere „Kärrhöna goes B...“-Party ist bereits wieder vorbei! Es gab vieles zu sehen und zu hören: Sumpfhüener Big Band, Big Ben-Bar, Bögg-Bar, Bravo Hits-Bar, Bierschwemme, 7 Guggenmusiken, die Band „Hear Again“, Steilörgeler und vor allem viele bunte & begeisternde Besucher!
Das Warmup begann um 18.00Uhr mit den Guggenkonzerten auf dem Zentrumplatz. Die Kärrhöna-Party in der Rietsporthalle wurde um 20.15Uhr mit der Sumpfhüener Big Band lanciert. Nahtlos an die Big Band schränzten die Sumpfhüener neue und alte Melodien. Der Probeaufwand hat sich gelohnt, einzig beim Abschuss der Konfettikanone gibt es noch Steigerungspotenzial. ;-)
Später versetzten die Guggenmusiken aus Kaltbrunn, St.Gallenkappel, Goldingen, Schänis und Uznach in Rietsporthalle in Ekstase. Die Band „Hear Again“ rockten was das Zeugs hielt und die Steilörgeler brachten das Ländlerzelt zum kochen.

Wir sind sprachlos, wie viele Besucher sich für die Kärrhöna verkleidet haben und „in git ine“ bis in die Morgenstunden gefeiert haben. Fasnachtsherz was willst du mehr!
Die Kärrhöna 2018 kommt bestimmt und Ihr seid hoffentlich wieder dabei, wenn es heisst „Kärrhöna goes ...“

Nächster Auftritt: 28.Januar 2017, Dörflifasnacht Schübelbach

Sponsoren

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Keine Termine

Mit üs isch Hopfä und Malz verlorä...

Est. 1995

huener auftritt

Kärrhöna, 9. Februar 2019

Erfahre Mehr!

 Auftritte.JPG

Auftritte 2018

Erfahre Mehr!

Huener Umzug

Tourberichte

Erfahre Mehr!